Peugeot 504 TI von Marcel Pijper, Spijk (NL)    

 

 

Historie

Marcel Pijper aus Spijk in den Niederlanden hat von Herbst 2001 bis zum Sommer 2003 eine 1979er TI-Limousine restauriert. Er hat mir einige E-Mails und Fotos von seiner Restaurierung geschickt. Marcel hatte sich im vergangenen Jahr das Ziel gesetzt, dass sein 504 im Sommer 2003 wieder auf die Straße kann; und dass er dies bravourös erreicht hat, beweist eindrucksvoll sein Restaurationsbericht...

Hallo Michael!


Zuerst mein Kompliment zu deiner Seite.
 

Ich besitze auch einen 504, eine grüne TI-Limousine, EZ  Februar 1979. Der Wagen hat 118.000 km auf dem Tacho, Ledersitze und ein 4-Gang-Getriebe.
 

 

Ich habe diesen Wagen 1991 von einem Freund gekauft, der der 2. Besitzer war. Der Wagen war damals im ziemlich guten Zustand, hatte nur wenig Rost und war 90.000 km gelaufen.

Ich arbeite jetzt schon 1,5 Jahre an meinem 504, um ihn wieder in einen richtig schönen Zustand zu versetzen.

Nach dem vollständigen Demontieren habe ich viele Teile erneuert, z.B. drei Kotflügel, vier Türen, neue Schweller, neues Frontblech (oben + unten), neues Heckblech (oben + unten).
 

Auch die Federbeine vorne und hinten habe ich erneuert (sehr teure Teile und eine typische 504-Schwachstelle).

Im Moment wird mein Wagen neu lackiert, in der dunkelgrünen Farbe 1322 BK. Dies ist eigentlich eine 304 Cabrio-Farbe des Baujahres 1970. Ich glaube aber, diese Farbe wurde aber auch bei frühen  504-Modellen verwandt?!

Vielleicht weiß hier jemand Näheres??

Für das Montieren habe ich mir dunkelbraune Ledersitze von einen alten Modell gekauft.


Ich hoffe, den Wagen im Sommer 2003 fertig zu haben.

Weißt du übrigens, dass die TI-Modelle oft mit einem 505-Vergasermotor versehen wurden? Schade, nicht?
 

Wenn du willst, kannst du meine E-Mail Adresse auf deine Adressenliste setzen, damit wir 504-Liebhaber in Kontakt bleiben können.

Ein neuer Bericht über meinen 504, der z. Zt. restauriert wird:
 

Inzwischen habe ich meinen 504 zurück vom Lackierer, und jetzt ist er dunkelgrün. In der Zwischenzeit habe ich viele Teile revidiert, sauber gemacht und neu lackiert.


Der Aufbau des 504 geht gut voran. Motor und Getriebe sind wieder eingebaut, und der Motor läuft wie neu. Die ersten Meter habe ich schon mit dem Wagen gefahren, was hervorragend funktioniert hat.

Ich muss noch viele Teile richtig ab- und ausbauen, insbesondere das komplette Interieur.

Ich sende dir einige Fotos vom Restaurieren und Zerlegen meines 504. Wenn du mehr Fotos sehen willst, schick' mir eine E-Mail, ich hab' schon über 200 Fotos gemacht...

Vielleicht kannst du diese Fotos auf deine Seite setzen, zur Information.

Ich sende dir, wenn der Wagen fertig ist, noch einige Fotos von dem kompletten 504.

Viel Erfolg weiterhin mit deiner Seite.

Grüße, Marcel Pijper.

 

Hallo Michael,

seit einigen Wochen ist mein 504 fertig.
 

Inzwischen bin ich schon etwa 1.000 km gefahren, und ich habe nur einige kleinere Probleme entdeckt.

Irgendwann hat der Wagen plötzlich Kühlwasser verloren.

Das Problem habe ich gelöst, in dem ich einen Schlauch an der Einspritzanlage, der sich gelöst hatte, wieder befestigt habe.

Auch machte der Auspuff bei hoher Geschwindigkeit Lärm. Der Endschalldämpfer schlug gegen das Hitzeschild innen am rechten Kotflügel. Ich habe den Schalldämpfer ein wenig gedreht - damit war das Problem gelöst.

Ich hatte übrigens mit dem Gedanken gespielt, in meinen 504 ein 5-Ganggetriebe und ein Differential aus dem Peugeot 505 einzubauen, um so die Drehzahl des Motors bei hohen Geschwindigkeiten zu senken. Auch der Verbrauch würde dann sinken; im Moment ist der Verbrauch aber auch in Ordnung: Ca. 10 bis 11 Liter pro 100 km.

Ein gutes 505-Getriebe zu finden ist nicht einfach, weil dieses recht anfällig war und entsprechend oft kaputt ist/geht. Ein Schwachstelle dieser Getriebe!


Weil ich aber nur ca. 5.000 km im Jahr fahre, habe ich den Plan mittlerweile ad acta gelegt.

Anbei sende ich dir Fotos von meinem 504 in nunmehr aufgebautem Zustand.

Hoffentlich gefallen dir diese Bilder, und ich hoffe, dass du sie auf deine Seite setzen kannst.

Inzwischen fahre ich mit großem Vergnügen in meinem Wagen, an dem ich zwei Jahre lang gearbeitet habe.

Ich grüße alle 504-Liebhaber und -besitzer und wünsche dir viel Erfolg mit deiner Internetseite.

Marcel Pijper

zurück