Peugeot 504 L von Omid Nassir, Wien (A)

 

< Zum Vergrößern auf die Bilder klicken >

Historie

Hallo Michael,

 

zunächst einmal möchte ich Dich zu Deiner äußerst gelungenen Homepage beglückwünschen und mich gleichzeitig bedanken. Diese Seite bietet uns 504-Fahrern alles, was wir brauchen und lieben.

Mein Vater fuhr Mitte der '80er einen goldenen 504 GL, Baujahr 1979. Schon als kleiner Junge (ich bin Jahrgang 1984) war ich von diesem Fahrzeug begeistert. Noch interessanter war allerdings der weiße 504 L, Baujahr 1977, meines Großvaters. Dieser hatte eine Lenkradschaltung, die mich als Kind (eigentlich genauso wie heute) fasziniert hat.

Schon bald musste mein Vater allerdings den Peugeot hergeben, weil der Rost ihm vorzeitig zu schaffen machte. Mein Großvater hatte seinen 504 allerdings bis 1995, jedoch musste auch dieser aufgrund eines schweren Unfalles verschrottet werden. Der Abschied fiel uns allen natürlich schwer.

Spätestens dann war für mich klar, dass ich auch mal einen 504 fahren will und zwar am besten ein "L“-Modell mit Lenkradschaltun  Leider war dies leichter als getan, denn diese Fahrzeuge sind sehr selten und die gut erhaltenen fast nicht vorhanden. Doch wie so oft zahlt sich Hartnäckigkeit aus. Vor zwei Monaten schließlich gelang es mir nun endlich, einen 1977 504 L zu finden.

Es handelt sich um einen 1977 504 L mit original 71.000 km mit Serviceheft. Das Fahrzeug hat nach der Auslieferung sofort eine Hohlraumkonservierung und einen Unterbodenschutz bekommen (Original-Rechnung vorhanden). Es befindet sich kein bisschen Rost an der Karosserie oder sonst wo. Die Innenausstattung ist wie neu, und auch technisch stand dem TÜV außer einer festgerosteten Hinterbremse, porösen Reifen und einem Service nichts im Wege. Der Wagen war Erstbesitz; und die Erstbesitzerin war eine ältere Frau, die das Auto 1993 in einer Garage abstellte, weil sie nicht mehr in der Lage war, ein KFZ zu lenken. Als sie dann vor einiger Zeit das zeitliche segnete, beschloss die Erbin, das Fahrzeug zu verkaufen, und das auch noch zu einem guten Preis. Nun bin ich endlich stolzer Besitzer eines 504.

 

zurück